Hawaiian Spirulina

#Superfood #Eiweiss #Immunesystem #Übersäuerung #Lebensmittel #Ernährung #Gesundheit

Ein Vollwertlebensmittel und Superfood!

Gesundheitsbewußte Ernährung, gerät in Zeiten von Übersäuerung und rückgängiger Inhaltsstoffe in unseren Lebensmitteln mehr und mehr in den Focus. Verursacht durch die stetig wachsenden kognitiven, physischen und emotionalen Anforderungen, lassen uns wieder mehr auf eine natürliche Ernährung rückbesinnen. Ich bin vor einigen Jahren auf die Mikroalge Spirulina gekommen, diese "kleinen Power-Presslinge" haben es in sich !!

Hierbei nutzen die Algen in ihrem Wachstum die Reinheit des Wassers und der Sonnenenergie aus.

Sie besteht aus den einfachen Grundelementen Wasser, Sonnenlicht, Kohlendioxid, Phosphor und Stickstoff. Für ihr Wachstum benötigen Sie nur wenige Tage.

Große Wertschätzung geht bis zu den Mayas, Azteken oder dem Kanambu Stamm zurück, für sie ist die blaugrüne Alge ein Hauptnahrungsmittel.

Die Mikroalge zählt zu den ältesten Pflanzen der Welt und besteht aus mehr als 60% hochwertigem Eiweiß, indem alle essenziellen Fettsäuren enthalten sind. Ein einziges Lebensmittel - das Ei -

enthält 7% mehr Eiweißverwertbarkeit.

Spirulina enthält mehr als 60% hochwertiges Eiweiss, ein Ei enthält 76% Eiweissverwertbarkeit.

Die weichen Zellwände aus Mukopolisacchariden tragen dazu bei, das der Körper sofort - ohne Vorbehandlung der Nahrung mit der Aufschlüsselung und Verdauung beginnen kann.

Der überaus hohe Anteil an "Chlorophyll" sorgt in der Mikroalge für den grünen Farbstoff.

"Phycozan" einzigartig für die Blaupigmentierung und dem enormen Eiweißgehalt, dienen zur Stärkung des Immunesystems.

Die treibende Kraft dieser Synthese, liefert tatsächlich die Sonnenenergie - gefühlte 365 Tage im Jahr.

Zum eigenen Zellschutz bildet Spirulina sein eigenes Betakarotin - 3mg je 1g Hawaiian Alge, enorm!

Durch ihre hohe Bioverfügbarkeit lässt sie sich leicht vom Körper verwerten und immunologische Vorgänge werden hierdurch gestärkt, der Wasserhaushalt und die Zellteilung reguliert,

Durch den hohen Betakarotigehalt wirken diese Algen entzündungshemmend, nervenstärkend und schmerzlindernd. Eine bedeutsame Rolle kommt dem Schutz bei Funktionsstörungen der Haut zu, z.B. bei Psoriasis.

Mehr als 2000 Enzyme sind in den blaugrünen Mikroalgen enthalten. 60% hochwertiges Eiweiß unterstützen den Stoffwechsel neben Mikronährstoffen, ein Reichtum an Mineralien, SOD ein wichtiges antioxidatives Enzym, allen essentiellen Aminosäuren, Vitamin A B C K und ungesättigten Fettsäuren.

Die Hawaiian Algen enthalten GLA Gamma-Linolinsaüre, diese findet man sonst nur noch natürlich vorkommend in der Muttermilch.

Spirulina-Algen wirken reinigend und entgiftend, daher sind zu Beginn der Einnahme leichte Blähungen zu spüren. Diese vergehen nach 1-2 Tagen wieder.

Aufgrund ihrer vielseitigen guten Eigenschaften wie natürlich, kalorienarm, leicht verdaulich, mit einen geringen Fettanteil und hohen ungesättigten Fettsäurenanteil, einem Vermögen von Nährstoffen

läßt sich Spirulina problemlos in jeden Ernährungsplan einbauen.

Aufgrund der Aminosäure Phenylalanin wirken sie appetitzügelnd, verringert den Heißhunger auf Süßes. Idealerweise vor dem Essen einnehmen. Durch die hohe Nährstoffdichte ist es ein wahrer Muntermacher.

Bedenken Sie, die letzten Spirulina-Algen sollten 4 Stunden vor dem Schlafen gehen eingenommen werden.

Immer dann wenn Ihr Körper hohen Belastungen ausgesetzt wird, während einer Diät oder Fastenzeit, in der Phase von Überstunden, Leistungssport vollbringen müssen, in der Schwangerschaft oder einen "extra" Energielieferanten benötigen, ist die Empfehlung mit der Mikroalge Spirulina zu unterstützen.

#Leistungssport #Schwangerschaft #Muntermacher #Aminosäuren #Entgiftung #Sonnenenergie


Quellennachweis Photo_Privat@me


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2018 Monika Ensenberger    Impressum&Datenschutz   Referenzen   Blog   AGB