OATS

Aktualisiert: Sept 22

Ein Lebensmittel, welches zu den gesündesten überhaupt zählt!



Welches ist eigentlich Ihr Liebelingsnahrungsmittel? Von mir kann ich preisgeben, im Zweifel bekommt die Haferflocke immer den Zuschlag.

Die Haferflocke punktet mit jeder Menge wertvoller Inhaltsstoffen. Mineralien wie Magnesium 140 Miligramm je 100g, Silicium, Phosphor und Calzium für unseren Bewegungsapparat, Mangan, Zink und B7 für die Haare, Phosphor, Eisen ungesättigte Fettsäuren, Vitaminen B1 und B6 das Nervenvitamin, VC, in 100g Haferflocke - 13 g Protein, nebst Ballaststoffen und Antioxidantien


Hafer ist glutenarm und ein Vollkornprodukt, vielen von uns bekannt als Zutat in Müsli, den Overnight Oats, als Porridge oder in Backwaren, mit der Instantvarriante lässt sich ein Smoothie superleicht verfeinern.





Beta-Glucan

Beta-Glucan senkt den Blutzucker - und Cholseterinspiegel und wirkt sich positiv auf gesunde Darmbakterien aus, setzt das Pepdithormon YY frei und sorgt nachhlatig für Sättigung und einer geringeren Kalorienzufuhr.

Beta-Glucan beugt Herzerkrenkungen vor, indem es das Cholesterin senkt, es sitzt in den Zellwänden der Haferflocke und ist ein unlöslicher Ballaststoff. Beta-Glucan bindet Gallensäure, Gallensäure enthält das schädliche LDL-Cholseterin - und wird über diesen Bindungsprozess nach und nach ausgeschieden.

Da 100 Gramm Haferflocken bereits 4,5 Gramm Beta-Glucan enthalten, genügt eine tägliche Portion von ca. 40 Gramm.

Für Diabetiker steht es auf der Hitliste unter den Top Ten der Lebensmittel. Beta-Glucan reguliert auch hier den Blutzuckerspiegel. Die tägliche Verabreichung von Magnesium, verringert die Diabetesgefahr um 19%. Beta-Glucan und Magnesium bilden die ideale Allianz gegen Diabetes.



Avenanthramid

Wussten Sie das 83% der Antioxidantien in der äusseren Schicht des Getreidekrons enthalten sind?

Die Haferflocke ist reich an Antioxidantien - nämlich einem ganz bestimmten hochaktiven sekundären Pflanzenstoff namens Avenanthramid.

Dieses Stickoxid - Avenanthramid wird in seiner Produktion angeregt, weitet die Blutgefässe und ermöglicht so einen besseren Fluss. Hervorragend wäre eine Kombination mit Vitamin C - z.B. Obst, denn dies erhöt den Wert.

Antioxidantien im allgemeinen, bewahren vor oxidativem Stress und senken den Blutdruck. Antioxidantien schützen den Körper vor Entzündungen, Alterung und vor Krebs - sie fangen die freien Radikale ab, die hierzu beitragen. In der Haferflocke ist neben Avenanthramid, Zink, Selen und die Vitamine B2 und B6 entahlten.




Saponine

Der dritte wichtige gesundheitsfördernde Baustein der Haferflocke, sind die Saponine - sekundäre Pflanzenstoffe. Sie regulieren den Blutzuckerspiegel. Legt ein Diabetiker zwei Hafertage im Monat ein, wirkt sich das auf die Bilanz mit einem Drittel weniger Insulin aus. Für mich ist dies schon ein therapeutisches Lebensmittel!



Dabei wirkt es sich positiv auf die Verdauung aus indem es Wasser bindet, hierbei verlangsamt sich die Aufnahme von Fett und Cholesterin - schützt somit auch wieder unsere Adern und Herzgesundheit. Ein hervorragendes Zusammenspiel von löslichen und unlöslichen Ballaststoffen helfen hier. Die löslichen binden LDL-Cholsterin und Schadstoffe, die unlöslichen schützen den Organismus und fördern genau das Ausleiten dieser Fette und Schadstoffe.


Eins strakes Übergewicht fördert das Risiko für bestimmte Tumorerkrankungen. Auch hier wirken sich Haferflocken präventiv aus. Ihr hoher Ballaststoffgehalt, hält den Magen länger gefüllt und benötigt so weniger Glucose vom Blut - auch hier haben wir das dem Beta-Glucan zu verdanken.

Es gibt selbst eine Studie, die belegt, wenn Kinder vor dem sechsten Monat, Haferflocken zu essen bekamen, wirkte das dem Risiko entgegen, an Asthma zu erkranken.




Inhaltsstoffe pro 100 Gramm Haferflocken

Kalorien 368

Protein 13,5 g

Kohlenhydrate 58,7 g

gesättigte Fettsäuren 1,24 g

ungesättigte Fettsäuren 5,34 g

Omega 9 2,77 g

Omega 6 2,46 g

Ballaststoffe 10,0 g

davon Beta-Glucan 4,5 g

Vitamin B1 (Thiamin) 0,59 mg

Vitamin B2 (Riboflavin) 0,15 mg

Vitamin B5 1,1 mg

Vitamin B6 0,16 mg

Vitamin B9 (Folsäure) 0,087 mg

Vitamin B7 (Biotin) 0,02 mg

Vitamin E 1,5 mg

Vitamin K 0,063 mg

Eisen 5,8 mg

Zink 4,3 mg

Kupfer 0,53 mg

Mangan 4,5 mg

Magnesium 130 mg

Phosphor 430 mg

Kalium 397 mg

Calcium 43 mg

Avenanthramide nd



Haferflocken sind pure Energie! Ein Korn, das mit allen Randschichten verarbeitet wird. Nachdem es mein tägliches „Brot“ ist, war es mir ein Bedürfnis, heute einmal die Vilefältigkeit der Haferflocke zu beleuchten.





Quellennachweis Textinhalt www.foodwissen.de,

Quellennachweis Bildinhalte Unsplash_melissa-di-rocco-NfZ4133w9Kk-unsplash-2, svitlana-BZsbYIHCKRg-unsplash, alisha-hieb-LzrMzmVWhJw-unsplash, nicolas-messifet-AQo9G6tmujY-unsplash, Rührschüssel - thalia-ruiz-N2ikJIhuKsE-unsplash