KONJAK

Aktualisiert: 9. Sept 2019

Konjak, eine ganz aussergewöhnliche Nudel!


Des öfteren habe ich von dieser besonderen Low Carb Nudelsorte gelesen, in Japan wird sie auch “weisser Wasserfall“ oder Shirataki genannt, in den USA hat sie den Beinamen “Miracle Noodles“. Vor kurzem konnte ich die Konjaknudeln offline, im Discounter um die Ecke entdecken.





Was Konjak hervorhebt, sind seine Inhaltsstoffe.

Eine Nudel, dessen Aussehen der klaren Glasnudel gleicht, die wir aus der Wokküche kennen - ohne Kohlenhydrate, minimalem Fettgehalt und mit einem enormen Anteil an Ballaststoffen. Vergleichsweise mit einer Gurke die ganz schlank mit 12 kcal immer noch hinter der Konjaknudel mit 8 kcal ansteht.

Herkömmliche Nudelsorten weissen das 15fache an Kalorien nach.

Der Rohstoff dieser traditionell asiatischen Nudel erinnerte mich in seinem Aussehen, an eine grosse Zwiebel einer Frühlingsblume.

Zur Herstellung werden nur 3% Mehl der Konjakwurzel und 97% Wasser benötigt. Geschmacklich ist diese Wurzel neutral und anpassungsfähig.




Ihr besonderer Ballaststoff Glucomannan, quillt stark auf und macht sie daher so effizient.

Glucomannan kann 5o mal mehr als sein Eigengewicht an Wasser absorbieren, und daraus ein Gel bilden und sättigt so enorm.

Wenn wir uns ein Vollkornbrot dazu hernehmen, enthält es nur 12 Prozent Ballaststoffe - welche hauptsächlich unlöslich sind. Glucomannan hat die Fähigkeit den Blutzuckerspiegel konstant zu halten, ist basisch und unterstützt die Darmflora probiotisch. Darmbakterien fermentieren Glucomannan zu kurzkettigen ungesättigten Fettsäuren, die entzündungshemmend sind und das Immunsystem stärken.


Shirataki Ballaststoffe geben ein Signal ans Gehirn ab, welches den Ghrelin-Spiegel reduziert, er ist für das Sättigungsgefühl zuständig. Konjak Glucomannane erhöhen also ganz offensichtlich die antioxidativen Fähigkeiten des Organismus da die Bildung körpereigener Antioxidantien beschleunigt wird , wie z. B. der Glutathionperoxidase und der Superoxiddismutase (SOD) und stärken so massiv die körpereigene Abwehrkraft.



Für die Zubereitung braucht es mehr Zeit das passende Gemüse vorzubereiten, als die eigentliche Nudel zu kochen. Konjak muss kurz mit Wasser abgespült werden, und kann vor Ende der Garzeit Ihrem Gericht hinzugefügt werden, ist also umgehend verzehrfertig. Wichtig zu beachten ist, dass der Flüssigkeitshaushalt gut aufgefüllt ist, damit die Wurzel ihre positive Eigenschaft im Körper entfalten kann.



Die Shirataki Nudel findet ihre Verwendung in Salaten, Suppen oder dem Wok.

Für wen die Low Carb Nudeln einen Versuch wert sind, bekommt diese on und - offline, in Asialäden und diversen Supermärkten für ca. 1,50€ je 100g.


#LowCarb #Darmbakterien #Konjakwurzel #Konjaknudel #glutenfrei #Glucomannan #Ballaststoffe #Wasser #Kohlenhydrate


Quellennachweis Text _zentrum-der-gesundheit.de

Bildnachweis Unsplash _ mae-mu, Konjakwurzel _ allyouneedfresh.de,

© 2018 Monika Ensenberger    Impressum&Datenschutz   Referenzen   Blog   AGB