ZEOLITH

Aktualisiert: 10. März 2019

#Detoxing #Radikalfänger #Vulkangestein #Darm #freieRadikale #Klinoptilolith #Mineralien



für meisterhaftes Detoxing mit Klinoptilolith


Zeolith ist eine Mineralerde aus Vulkangestein.

Sie können sich die Eigenschaft von Zeolith so vorstellen wie einen Schwamm ohne das er sich aufquillt, der über seine Poren Giftstoffe, Säuren, Schwermetalle, Darmgase, Schimmelpilze, überschüssige Flüssigkeit… aufnimmt, und diese ganz unspektakulär über den Darm ausscheidet.



Ihr Immunsystem profitiert hierbei durch die gereinigte Darmflora, das Mikrobiom findet wieder ein hervorragendes Milieu vor. Die Leber wird entlastet und kann sich ihrer primären Aufgabe zuwenden, nämlich Körperfett in Energie zu transformieren. Auch die Nieren und das Bindegewebe werden gestärkt - da Zersetzungsprodukte eiweisshaltiger Nahrung über den Vitalstoff Zeolith schon ausgeschieden wurde.



Der Begriff zeo - kommt aus dem griechischen und heisst - ich siede, lithos - steht für Stein.

Inmitten dieser Hohlräume befinden sich die Katjonen (positive Ladung der Teilchen), beispielsweise Calcium, Eisen, Natrium, Magnesium, und Kalium.

Durch die Ionisierung werden Mineralstoffe aus dem Kristallgitter des Vitalstoffes Zeolith vom Organismus angezogen und zeitgleich über die Affinität des Vulkangesteins, Schadstoffe.

Klinoptilolith-Zeolith ist ein Zeolith mit besonders hohem Siliciumgehalt und löst so kein Aluminium aus dem Kristallgitter heraus.



Mittels der Adosorbtion (was heisst das ein Stoff an etwas gebunden ist) werden Stoffwechselabfallprodukte, Toxine, Schwermetallbelastungen und Methan (Darmgase), gebunden. Die Oberfläche jedes Teilchens ist negativ geladen und wird so zu einem enormen Elektronengeber der freien Radikale. Freie Radikale verursachen oxidativen Stress im Körper und zerstören lebenswichtige Proteine und Zellen, diese werden durch das Vulkangestein neutralisiert.



Der aktive Zellschutz durch Antioxidantien wird wieder gewährleistet durch Selen, Vitamin C, Vitamin E, Zink, Caratinoide wie Lycopin in der Tomate, Betacarotin in Süsskartoffeln und Karotten und Lutein - vorwiegend in grünen Gemüse, Polyphenole wie Anthocycane in blau-violetten Beeren, Flavonide -beispielsweise in Äpfel oder Kichererbsen als gelblicher Farbstoff erkennbar und der sekundäre Pflanzenstoff Reservatiol vorkommend in Kakao oder Erdnüssen.



In der Wissenschaft hat Zeolith den Beinamen “intelligente Boten“. Sie sind in der Lage wichtige Botenstoffe zuzuführen und und an entsprechenden Stellen freizusetzen (Ionisierung). Im Gegenzug werden an den freien Bindungsstellen Toxine und Schwermetalle aufgenommen und ausgeschieden.

Klinoptilolith findet in ganz unterschiedlichen Bereichen seine Anwendung. Beispielsweise in Badesseen, bei der Fischzucht - diese Gewässer werden durch die reinigende Wirkung wieder glasklar. In der Tierzucht als Futterzugabe, zur Geruchsneutralisation und Desinfektion in Ställen.




Innere und Äussere Anwendungsweise

Wichtig ist zu der Einnahme genügend Flüssigkeit wie Wasser zu trinken, so löst sich das Mineral und entgiftet. Zeolith zählt weder zu einem Nahrungsergänzugsmittel, noch zu den Lebensmitteln, es ist ein Mittel zur Entgiftung und inneren Reinigung.

Empfohlen werden 3-5g Zeolith täglich verteilt auf drei Einheiten. Verwenden Sie das Vulkangestein alleine, nicht mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln und etwa 3o Minuten vor der Essenszeit. Schwangere und Stillende sollten erst ihren Arzt konsultieren.

Ebenso können Sie das Pulver mit Wasser zu einem streichfähigen Brei anrühren und als Gesichtsmaske bei Akne, fettiger Haut und bei Insektenstichen anwenden.

Entzündungshemmend und schmerzlindernd wirken Umschläge mit Zeolith bei Gelenkschmerzen, circa 30 Minuten einwirken lassen und anschliessend abwaschen.

Zeolith sollte immer erst mit einem Abstand von 2 Stunden nach der Einnahme von Medikamenten wie z.B. Schilddrüsenhormonen oder der Antibabypille eingenommen werden, da die Mineralien die Wirksamkeit beeinflussen können.


#Immunesystem #Siliziummineral #Health #intelligenteBoten

Interessieren Sie sich für mehr Information - sprechen Sie mich an.

Suchen Sie die passende Literatur dazu?

° Prof. Hecht_Klinoptiolith-Zeolith: Siliziummineralien und Gesundheit

° Heilpraktiker Werner Kühnis _ Heilen mit dem Zeolith-Mineral Klinoptilolith




Quellennachweis Literatur:

www.zentrum-der-gesundheit.de, www.regenbogenkreis.de

Quellennachweis Photo_Shawn Appel-Unsplash, Privat

© 2018 Monika Ensenberger    Impressum&Datenschutz   Referenzen   Blog   AGB